Karlheinz Töchterle beim NÖ Akademikerbund

Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle plädierte in seinem Impulsreferat zum Thema "Medienagenda - Welche Entscheidungsstrukturen helfen der Objektivität?" für Objektivität und Pluralismus in den österreichischen Medien.

akademikerbund001

 

Am 20.03.2012 diskutierten Martin Gebhart (NÖN-Chefredakteur), Gerald Grünberger (VÖZ-Generalsekretär), Carmen Jeiter-Cincelli (Jeitler&Partner Werbeagenten, "Frau in der Wirtschaft") und Herbert Kaspar (Academia) in Baden. Der Rektor der Pädagogischen Hochschule für Niederösterreich Erwin Rauscher begrüßte die knapp 100 Teilnehmer, unter ihnen u.a. LAbg. Inge Rinke und LAbg. Erika Adensamer. Es handelte sich um die zweite von drei Veranstaltungen der Reihe "Medien - die vierte (erste?) Macht im Staat." organisiert vom NÖ Akadmikerbund.

 

Kooperationspartner dieser Veranstaltung waren die Pädagogische Hochschule für Niederösterreich, die Wochenzeitung "Die Furche", die Zeitschrift "Academia", die Politische Akademie, das Friedrich Funder Instituts (FFI), die NÖ HYPO Landesbank und die Haltmeyer GmbH statt.

 

Veranstaltungsfotos finden Sie hier





 
 

Downloads

Rede von Europa-
Landesrätin Schwarz
"Europa für uns" | 28.01.2014
als .pdf zum Download.

 

 

© Copyright 2011 by NÖ Akademikerbund, c/o LGF Dr. B. Haltmeyer, Schillerpaltz 1-B07, 3100 St. Pölten, ZVR: 615553258 | Impressum | Kontakt | Admin-Login